Messen und Messebeteiligungen

Das Who-is-Who der Bio-Branche aus Mecklenburg-Vorpommern trifft sich in Nürnberg

Für die nationalen und internationalen Biounternehmen steht das alljährliche Highlight im Messekalender vor der Tür: Auf der BIOFACH 2016 werden vom 10. bis 13. Februar 2016 rund 2.400 Aussteller den mehr als 44.000 Fachbesuchern die Vorzüge und das facettenreiche Angebot in den Bereichen Bio-Lebensmittel, Bio-Getränke und Non-Food Bio-Produkte sowie die neuesten Food-Trends präsentieren. Neben produkt-orientierten und politischen Themen rückt auch die Zukunft des Bio-Handels in den Fokus.

Der Verein Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V. organisiert in Nürnberg im Auftrag des Landes den Landesgemeinschaftsstand und bietet Produzenten aus MV damit bereits zum 9. Mal eine Plattform zur Positionierung auf dem Biomarkt. In diesem Jahr präsentieren acht Aussteller kompakt auf 251 qm, verteilt auf drei gegenüberliegenden Ausstellungsständen, ihre Produkte in Nürnberg. Der weithin sichtbare und attraktiv gestaltete Turm mit großer Mecklenburg-Vorpommern-Karte sowie die bewährte MV-Lounge mit Strandkorb und Kochstudio unterstreichen das landestypische Flair. Minister Dr. Till Backhaus wird die Messe am 10. Februar 2016 besuchen.

Langjährige Aussteller schätzen die Businessplattform der BIOFACH, so beispielsweise Deutschlands größter Gemüseanbauer, die BEHR AG, die Biopark Markt GmbH, die biosanica Manufaktur GmbH mit ihren Bio-Apfel- und Feinkostartikeln und ihrer neuen Tabaluga Travelbox, die Ludwigsluster Fleisch- und Wurstspezialitäten GmbH & Co. KG, die Mecklenburger Backstuben GmbH mit einer Auswahl an frischen Bio Broten und Brötchen und die Qualitätserzeugergemeinschaft Weidehof w.V. Mit ihrer Vielfalt an Bio-Bieren punktet einmal mehr die Störtebeker Braumanufaktur GmbH und lockt die Fachbesucher zur Verkostung ihrer neuen malzbetonten Brauspezialität Baltik Lager an ihren Stand. Der Landesauftritt wird komplettiert durch die Landeswirtschaftsfördergesellschaft Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH.

Aussteller aus Mecklenburg-Vorpommern

Halle 6, Stand 119, 122 und 221:

BEHR AG

Biopark Markt GmbH

biosanica Manufaktur GmbH

Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH

Ludwigsluster Fleisch- und Wurstspezialitäten GmbH

Mecklenburger Backstuben GmbH

Qualitätsfleischerzeugergemeinschaft Weidehof w.V.

Störtebeker Braumanufaktur GmbH

Dateien zum Herunterladen

 

Am 4. und 5. November 2016 findet die Messe veganfach erstmals in Köln statt. Sie richtet sich an alle, die auf einen nachhaltigen Lebensstil frei von tierischen Produkten Wert legen.

Die Messe bildet das komplette Sortiment veganer Produkte ab. Zu den Angebotssegmenten gehören Lebensmittel und Küchentechnik, Kosmetik, Mode, Gastronomie, Hotellerie und Tourismus sowie Heimtextilien und Möbel. Die veganfach ist sowohl für Fachbesucher aus Handel und Gastronomie als auch für Endverbraucher geöffnet.

Der Verein Agrarmarketing-Mecklenburg-Vorpommern wird im Auftrag des Landes die Vorbereitung, Organisation, Betreuung und Nachbereitung des Gemeinschaftsstandes MV auf der veganfach übernehmen. Bitte teilen Sie uns Ihr Interesse bis zum 18. März 2016 auf dem beigefügten Rückmeldebogen mit. Bitte denken Sie auch daran, dass Sie keine Standanmeldung vor der Bewilligung des vorzeitigen Maßnahmebeginns vornehmen.

Detaillierte Informationen zur Messeteilnahme entnehmen Sie bitte der Anlage. Sollten Ihrerseits Fragen bestehen, so erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 0381 252 3871.

Die internationale Fachmesse „Welt der Handelsmarken“ 2016 der Private Label Manufacturers Association (PLMA) findet im kommenden Jahr am 24. und 25. Mai 2016 im RAI Exhibition Centre in Amsterdam, Niederlande, statt.

Auf der weltweit größten, jährlich stattfindenden internationalen Fachmesse der Handelsmarken treffen sich Hersteller und Einzelhändler aus aller Welt, um neue Produkte kennen zu lernen, neue Kontakte zu knüpfen und sich von neuartigen Ideen für das Handelsmarkengeschäft inspirieren zu lassen.

Für 2016 hat der AMV gerade den Zuschlag für die erneute Organisation und Betreuung erhalten. Mindestens fünf Unternehmen aus den Bereichen Land- und Ernährungswirtschaft sollen dafür auf der Messe ausstellen.

Um eine der begehrten Standflächen im Rahmen der deutschen Beteiligung auf der Messe zu erhalten, ist es notwendig sich schnellstmöglich für eine Teilnahme an der PLMA 2016 zu entscheiden. Bitte nehmen Sie unverzüglich Kontakt mit uns auf, wenn Sie interessiert sind und sich noch nicht angemeldet haben.

Dateien zum Herunterladen

 

Vom 01. bis. 02. November 2015 öffnete in Malmö das Fachmesse-Duo "Nordic Organic Food Fair" (NOFF) und "Natural Products Scandinavia" (NPS) bereits zum dritten Mal seine Pforten. Fast 4000 Fachbesucher aus 59 Ländern informierten sich bei 345 Ausstellern über Trends und Neuheiten in den Bereichen Bio und Naturprodukte.

Unter dem Dach eines MV-Gemeinschaftsstandes, den der Verein Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern erneut im Auftrag des Landes organisiert und vor Ort betreut hat, präsentierten sich folgende Unternehmen aus dem Land:

 - Behr AG zusammen mit der EO Mecklenburger Ernte GmbH aus Wittenburg

 - BioHof & Ölmühle Sander aus Tarnow

 - BIGFOOD Produktions GmbH aus Zarrentin

 - biosanica Manufaktur GmbH aus Süderholz

Die MV-Aussteller zeigten sich mit dem Verlauf des Messe-Duos zufrieden. Falls Sie Interesse haben, bei der NOFF & NPS 2016 als Aussteller teilzunehmen, sprechen Sie uns einfach an!

Nach fünf erfolgreichen Messetagen schließt die weltweit größte Fachmesse für die Ernährungswirtschaft, die Anuga, wieder für zwei Jahre ihre Pforten. Mehr als 7.000 Aussteller aus 108 Ländern nutzten die Messe, um neue Produkte und Konzepte dem interessierten und orderfreudigen Fachpublikum auf dem globalen Marktplatz vorzustellen. Der Auslandsanteil betrug dabei 89 Prozent. Rund 160.000 Fachbesucher aus 192 Ländern, der Auslandsanteil lag hier bei 68 Prozent, sorgten für einen dynamischen Messeverlauf.

Auf den beiden Gemeinschaftsständen des Landes Mecklenburg-Vorpommern – auf der Anuga Fine Food in Halle 10.2 und auf der Anuga Meat in Halle 9.1 – waren elf Unternehmen vertreten. Zusammen mit den Direktausstellern präsentierten insgesamt 18 Unternehmen des Landes den Messeteilnehmern die Möglichkeit, die Welt des Essens und des Trinkens in ihrer Vielfalt zu erleben. Die Stände, koordiniert und betreut durch den Verein Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AMV) im Auftrag des Landes, waren Anlaufstelle für entscheidungsrelevante Fachbesucher aus dem In- und Ausland, die sich über Qualität und Vielfalt norddeutscher und innovativer Lebensmittel informieren wollten. Schon von weitem lenkten die beiden auffällig gestalteten Türme mit großer Mecklenburg-Vorpommern-Karte die Aufmerksamkeit auf den Gemeinschaftsstand. Das landestypische Flair des Landes wurde durch einen Strandkorb vom Landesmarketing und durch die vom Land unterstützte MV-Lounge mit Kochstudio hervorgehoben. Eine bessere Werbung als über den Geschmack ist kaum möglich!

Die internationale Bedeutung der Anuga für die Ernährungsbranche war auch für  Minister Dr. Till Backhaus Anlass, an einem der Messetage persönlich vor Ort sein und mit den Ausstellern zu sprechen. „Solche Messen sind enorm wichtig, um Geschäftskontakte zu knüpfen und unsere hochqualitativen Produkte aus Mecklenburg-Vorpommern noch besser am Markt zu platzieren“, so der Minister.

Ergänzt wurden die fünf Messetage in Köln durch ein umfangreiches spezifisches Rahmenprogramm. Vegane und vegetarische Angebote liegen ebenso im Trend wie Bio- und fair gehandelte Produkte. Themen wie die Wertschätzung von Lebensmitteln, die Eindämmung der Verschwendung sowie die Rückverfolgbarkeit, Nachhaltigkeit und das Tierwohl werden die Diskussionen auch in Zukunft prägen.

Die nächste Anuga findet vom 7. bis 11. Oktober 2017 statt.

Informieren, Verkosten, Kaufen – das alles konnten die Besucher am Gemeinschaftsstand des AMV.

Hoch hinaus und für alle gut sichtbar ragte ein 5 m hoher Mecklenburg-Vorpommern-Turm, an dessen Frontseite eine MV-Karte die 24 auf der MeLa ausstellenden Netzwerkpartner des AMV kennzeichnete. Um den Turm herum positionierten sich die Partner mit verschiedensten Aktionen. Verbraucherinformation und -aufklärung wurden praktisch erlebbar gemacht.

Im 25. Jahr der MeLa und gleichzeitig 15. Jahr des AMV wurden in Zusammenarbeit mit der Strategiegruppe V „Ernährung für die Gesundheit“ neue Produkte der Unternehmen Greifen-Fleisch, Prolupin, biosanica Manufaktur, Güstrower Schlossquell und Günter Puttkammer Fleischwaren-Spezialitäten präsentiert. Gleichzeitig informierten der AMV und die AOK Nordost zum VitalMenü – Regionale Produkte in der Schulverpflegung. Verschiedene VitalMenüs wurden im DeHoGa-Kochstudio angerichtet und ebenfalls zur Verkostung angeboten. Ergänzt wurde der Auftritt durch eine AOK-Ernährungsberatung, so dass die Besucher sich allumfassend zu diesem Thema informieren konnten.

Unter dem Dach des Vereins Landurlaub machte die Lewitz an allen vier Messetagen mit informativen Aktionen rund um die vielfältige Knolle sowie mit Bastelaktionen mit Kindern und Verkostungen von verschiedenen Kartoffelsorten auf die 3. Tüffelwochen im Oktober in der Lewitz neugierig. In Zusammenarbeit mit ländlichfein stellten sich außerdem im DeHoGa-Kochstudio verschiedene Häuser aus dem Land mit täglich regionaler Küche vor.

Am 01. und 02. November 2015 findet auf dem Messegelände MalmöMässan in Malmö/Schweden zum dritten Mal die Nordic Organic Food Fair statt, die wieder parallel zur Natural Products Scandinavia laufen wird. Im vergangenen Jahr fanden über 3.500 Fachbesucher aus 51 Ländern den Weg zu diesen beiden Messen, zu denen sich 310 Ausstellern aus 37 Ländern angemeldet hatten.

Skandinavien bleibt ein wichtiger und weiter wachsender Absatzmarkt für Bio-Produkte. Vor allem Schweden tut sich als Wachstumsmotor in dieser Sparte hervor, dessen Bio-Markt im Jahr 2014 eine viermal höhere relative Umsatzsteigerung zu verzeichnen hatte als beispielsweise Deutschland. Laut Marktanalysen wären noch höhere Wachstumsraten möglich gewesen, wenn das Angebot an Bio-Produkten höher gewesen wäre. Für Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern bietet sich hierbei eine lukrative Möglichkeit, die Angebotslücke zu schließen. Eingerahmt von der geografischen Nähe und der guten infrastrukturellen Anbindung vor allem zu Südschweden bietet diese attraktive Exportperspektive den Unternehmen aus unserem Land vielfältige und interessante Handelsbeziehungen.

Die Veranstalter laden neben den Bioeinkäufern für Gesundheitsshops (hälsobutiker), LEH, Spezialgeschäfte, Restaurants, Warenhäuser, neben Importeuren und Exporteuren auch landesweit die Vertreter der größten Kommunen und Städte sowie von deren Großküchen ein. Dazu zählen Schulen, Krankenhäuser, Kindergärten und weitere öffentliche Einrichtungen, die allesamt den Anspruch erheben, innerhalb der nächsten 2 bis 3 Jahre Essen zu kochen, das aus ökologischen, nachhaltigen und fairtrade-Produkten besteht (fairtrade bezieht sich vor allem auf Kaffee, Tee, Kakao und Südfrüchte). Darüber hinaus werden Vertreter von Beauty-Salons, Sport- und Freizeitclubs sowie Pharmazieunternehmen erwartet.

Der Verein Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern wird dieses Jahr erneut im Auftrag des Landes einen MV-Gemeinschaftsstand organisieren und vor Ort begleiten. Bei Interesse an der Teilnahme an der Ausstellergemeinschaft wenden Sie sich bitte umgehend an:

Robert Wolter, Tel.: 0381/2523871, Email: info@mv-ernaehrung.de